Wie Extrem-Diäten deinen Körper zerstören können und wie du es schaffen kannst

Wer hat es sich noch nicht gewünscht? Innerhalb von wenigen Wochen zum Traumkörper, zur perfekten Sommerfigur. Man steht vorm Spiegel, mustert sich. Bald ist Sommer, bald steht eine tolle Party an, bald ist der Abschlussball in der Schule. Du bist unzufrieden mit dir selbst und motiviert, etwas zu verändern, da du dich nicht wohlfühlst.

Die meisten werden diese Gedanken kennen. Und die meisten (nicht alle!) werden schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, in möglichst kurzer Zeit vieeel abzunehmen. Das Angebot an Diäten und Plänen ist groß. Doch bevor du dich Hals über Kopf in eine extreme Diät stürzt oder wenn du schon mittendrin steckst, lies folgende Worte und denk noch einmal darüber nach, was der richtige Weg für dich ist.

Zuerst möchte ich dafür die Begriffe Grundumsatz, Leistungsumsatz und Gesamtumsatz erklären. Wenn du dich damit auskennst, kannst du den folgenden Abschnitt überspringen.

Jeder Mensch besitzt einen Grundumsatz. Das ist jene Menge an Kalorien, die der Körper bei völliger Ruhe und gleichbleibender Körpertemperatur benötigen würde, wenn man absolut nichts tut, um die Organe richtig zu versorgen, den Körper arbeiten zu lassen. Bei mir sind das beispielsweise um die 1600kcal pro Tag. Genau kann man das nicht sagen, da Muskelmasse und Körperfett hier auch eine Rolle spielen. Doch kein Mensch liegt jeden Tag regungslos im Bett. Für jede Bewegung, jeden Schritt, den du machst, benötigt dein Körper zusätzliche Energie. Du gehst zur Schule/Arbeit, zum Sport. All diese Tätigkeiten ergeben deinen Leistungsumsatz. Das können zB. 500kcal sein. Rechnet man nun den Grundumsatz mit dem Leistungsumsatz zusammen, wären das in unserem Beispiel 2100kcal, die der Körper pro Tag braucht, um sein Gewicht zu halten.

Doch was passiert mit deinem Körper, wenn du über einen längeren Zeitraum wenig Nahrung zu dir nimmst? In möglichst kurzer Zeit viel abnehmen möchtest? Da leuchten bei ihm alle Alarmglocken. Hat er doch bisher immer ausreichend Nahrung bekommen und konnte fleißig arbeiten, ist es auf einmal viel weniger. Vielleicht nur die halbe Menge an Energie. Hast du beispielsweise immer um die 2000kcal pro Tag gegessen und isst plötzlich nur noch 1000kcal am Tag, vermittelst du deinem Körper das Signal, dass eine Hungersnot herrscht (Natürlich lässt sich hier keine genaue Zahl festmachen!! Das sind alles Beispiele).

Jetzt tut der Körper alles, um dich am Leben zu halten. Er fährt den Stoffwechsel runter und ehe du dich versiehst, befindest du dich im „Hungerstoffwechsel“.  Dieser tritt ein, wenn man sich über einen längeren Zeitraum in einem zu großen Energiedefizit befindet. Das war schon bei den lieben Steinzeitmenschen so. Winter, Frost, keine Mammuts da – und trotzdem konnten sie über längere Zeit in ihrer Höhle sitzen und mit ganz wenig auskommen. Der Körper ist schlau und weiß genau, was er zu tun hat.

Vielleicht verlierst du zu Anfangs noch viel Gewicht, aber dein Körper gewöhnt sich an die Nahrungsmenge. Irgendwann nimmst du immer weniger ab, obwohl du weiterhin wenig isst. Egal was du tust, denk immer daran: Du hast nur diesen einen Körper. Und er tut alles dafür, damit es dir gut geht und du leben kannst. Mach dir deinen Körper nicht kaputt. Wenn du wirklich effektiv abnehmen willst, dann musst du dauerhaft etwas an deinem Essverhalten ändern. In einem gesunden Defizit sein. Mit dem Hungern verliert der Körper nicht nur Fett, sondern auch Muskeln. Vielleicht fühlst du dich oft müde, schwach, kannst nicht richtig schlafen. Du musst auf deinen Körper hören, dir kannst du vielleicht was vormachen – ihm nicht.

Manche Frauen stürzen sich jahrelang von einer Diät in die Nächste. Mit jedem Mal sind die Erfolge geringer, der Körper lernt. Und im schlimmsten Fall (Das muss nicht passieren! Es KANN passieren!) ist der Stoffwechsel ruiniert. Man nimmt schneller zu als je zuvor, ist vielleicht ein paar Monate nach der Diät schwerer als davor. Man macht sich unglücklich.

Doch was tun, wenn durch ewiges Diät halten und Abnehmen der Stoffwechsel nicht mehr so toll arbeitet? Das Gewicht einfach nicht mehr nach unten gehen will, obwohl man es sich so sehr wünscht? Dazu kann ich dir sagen, dass es für alles eine Lösung gibt. Doch wenn du ein was brauchst, um den richtigen Weg einzuschlagen, dann ist es Vertrauen in die Signale, die dir dein Körper gibt. Auch, wenn man es vielleicht nicht hören will: Langsames erhöhen der täglichen Energieaufnahme kann dir helfen. Auch, wenn man zunächst vielleicht wieder etwas zunimmt, der Körper wird es dir danken. Iss 3 Mahlzeiten am Tag und Snacks, wenn du ein Snack Typ bist. Lass keine Mahlzeiten aus, obwohl du Hunger hast und lass die Waage für eine Zeit links liegen!!

Wenn du gesund isst, dann darfst du dich satt essen! MACH SPORT! Denn je mehr Muskeln du hast, desto mehr Fett verbrennst du, auch im Ruhezustand. Gesund sein heißt nicht möglichst dünn sein. Gesund sein heißt seinem Körper gute Lebensmittel zuzuführen, sich bei Bedarf etwas zu gönnen, sich zu bewegen. Du bist jung, du hast so viel Zeit und noch so viel vor dir. Wieso innerhalb von 1 Monat 10kg ungesund abnehmen, wenn du es in ein paar Monaten auf gesundem Weg schaffen kannst? Ohne deinen Körper kaputtzumachen? Denk an die Zukunft und dass du noch ein Leben lang in diesem einen Körper steckt. Essen ist dein Freund, nicht dein Feind. Du kannst alles schaffen, wenn du dir nur Zeit lässt, dich nicht unter Druck setzt und vor allem dabei nicht vergisst, was leben heißt. Möchtest du alleine zuhaus hocken, während all deine Freunde sich in einem Restaurant treffen? Geh mit, hab Spaß und genieß dein Leben! Keiner sagt, dass du Pizzen und Schokolade in dich reinstopfen sollst. Viele gesunde Lebensmittel und es wird dir gut gehen!

Auch ich mache gerade Diät, aber in einem Maße, dass ich noch genug Kraft habe fürs Training und es mir gut geht. Ich lasse weder Mahlzeiten aus, noch leide ich Hunger. Und auch wenn ich manchmal ein Tief habe und denke „So wird das nie was..“, die Erfolge sind da! Mach nicht den selben Fehler wie ich damals mit 18. Ich hab nur noch nach Zahlen gegessen, mein Körpergefühl ignoriert. Zwar hab ich nie gehungert, aber für meine Größe und mein Sportpensum doch zu wenig gegessen. Und mein Körper hat es mir heimgezahlt, Fressattacken waren die Folge. Doch ich hab gekämpft und nie aufgegeben und soo viel gelernt! Seit 2 Jahren geht es mir gut und genauso gut kann es dir gehen! Mein Stoffwechsel ist toll, ich bin gesund, ich fühl mich fit. Zwar bin ich noch laaaange nicht da, wo ich hin will, aber wenn ich darauf schaue, wo ich angefangen habe, als ich an meinem Tiefpunkt angelangt war, motiviert mich das so sehr und macht mich so glücklich.

Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich dir sage, dass dünn sein nicht der Schlüssel zum Glück ist. Ich hatte Maße wie ein Modell und leichtes Untergewicht, ich hatte immer davon geträumt, so schlank zu sein. Mich von einer kaputten Beziehung in den Cardiowahn gestürzt, mich nur noch mit mir beschäftigt. Und ich kann euch sagen, ich war 2 Jahre lang das unglücklichste Mädchen auf der Welt. Und ihr könnt gar nicht glauben, wie sehr ich mir gewünscht hätte, dass mir damals einer gesagt hätte, was ich euch gerade sage: Ihr seid einfach so unglaublich toll, so wie ihr seid. Und ihr könnt alles alles schaffen. Irgendwann fühlt ihr euch wohl, irgendwann kommt die große Liebe. Wir alle zusammen können so viel erreichen. Und ihr seid niemals allein, denn da draußen sind so viele, mit den gleichen Gedanken und Ängsten, die auch ihr habt.

Ich hab euch lieb!

Eure Nati

2 Kommentare zu “Wie Extrem-Diäten deinen Körper zerstören können und wie du es schaffen kannst

  1. Hey,
    ich bin Nicole und ich bin vor kurzem auf deinen Instagram Account gekommen.
    Ich hab in kurzer Zeit 10kg zugenommen weil auch ich ständig ans Essen denke.
    Momentan bin ich dabei mein Essverhalten umzustellen und ich schaffe es auch morgens zB Obst oder Müsli etc zu essen, Mittags Mischkost und Abends eiweißhaltiges Essen. Das ist für mich nicht das Problem, denn es gibt viele leckere Rezepte. Aber mein Problem ist, dass ich zusätzlich immer z.B. eine Schüssel Eis oder Chips esse wenn es im Haus ist.. Bald ziehe ich aus wenn ich studiere, allerdings ist das noch 5 Monat hin und so kann das nicht weiter gehen. Ich weiß während ich die Chips o.ä. esse, dass ich eigentlich keinen Hunger habe, dass es ungesund und nicht gut für mein Gewicht und meinen Körper ist und dass all die Arbeit (der Sport z.B.) quasi umsonst war aber in dem Moment ist mir das was mir vorher so unglaublich wichtig war plötzlich so unwichtig .. Danach fühl ich mich natürlich schlecht..
    Was soll ich machen? Wie kann ich das verhindern? Ich hab alles versucht und so sehr ich es auch will.. Ich schaff es einfach nicht .. Ansonsten wäre meine Ernährung und meine Diät mit Sport und allem ein voller Erfolg .. Wenn nur dieses Problem nicht da wäre.. Hast du irgendeinen Rat für mich? Das wäre mir wirklich wichtig.:)

    PS.: Dein Blog und deine Posts sind echt super. Ich suche auf Instagram eigentlich nur nach Rezeptideen damit ich nicht immer so einseitig esse. 😀
    Also Daumen hoch! 🙂

    Ganz liebe Grüße

    Nicole 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s