Wieso man ein gebrochenes Herz vielleicht doch reparieren kann

Screenshot_2016-01-03-12-02-20-1Die meisten von uns werden wahrscheinlich mindestens einmal im Leben Bekanntschaft mit ihm machen: dem Liebeskummer. Und hiermit meine ich nicht den „ich war ein bisschen verknallt“ oder „5. Klasse Mädchenschwarm“ Liebeskummer. Ich meine den bösen, ich-glaub-mein-Herz-ist-zerrissen Liebeskummer. Den wie-soll-ich-nur-ohne-diesen-Menschen-leben Liebeskummer.

Jeder Mensch geht anders mit Trennung und Verlust um. Ich gehöre zu der Sorte Menschen, die voll und ganz in ihrem Leid gefangen ist, wenn sie in eine solche Situation gerät.
Wenn ich mich entscheiden müsste, was das Schlimmste war in meinem Leben, dann würde ich den Liebeskummer ganz oben aufs Siegertreppchen stellen. Mit einer Leiter.

Ich kenne Menschen, die etliche Jahre verheiratet waren, wo jeder dachte: die bleiben für immer zusammen! Und dann war alles aus. Menschen, die eine ganz ganz schlimme Trennung durchgemacht haben. Und trotzdem wieder unfassbar glücklich geworden sind. Sowas macht Mut und führt bei mir stets zu der Erkenntnis, dass ich ein kleiner Waschlappen bin, der einst nach nur 1-2 Jahren so unfassbaren Liebeskummer hatte, dass er dachte, er falle vielleicht einfach tot um vor Schmerz. Oder die Welt gehe unter.

Ich denke mir, wie es für mich Mimose sein würde, nach so langer Zeit verlassen zu werden. Würde ich sowas aushalten?

Kann mein Herz das?

Kann dein Herz das?

Jeder Mensch fühlt Trauer und Schmerz unterschiedlich. Aber ich stelle die gewagte These auf: ja. Wir würden es aushalten. Und wir würden irgendwann wieder sprudeln vor Glück. Glaubst du nicht? Nun, wenn ich heute an damals zurückdenke, erinnere ich mich noch genau an den Schmerz, den ich gefühlt habe und wie aussichtslos mir alles schien. Ich dachte täglich, dass ich sicher nie wieder fröhlich sein kann, dass dieses Gefühl im Magen, das man aus Kindertagen kennt, wenn man etwas ausgefressen hat, nur 100 mal schlimmer, nie verschwindet. Und dass ich sowieso nie wieder jemanden finde, der so toll ist und mich so sehr mag. Dass ich unglaublich scheiße, hässlich und doof bin und ganz sicher ganz schuld bin an allem.
Zu meinem Erschrecken hab ich mich eines Tages beim fröhlich sein ertappt. Ich hatte tatsächlich 1 ganzen Tag nicht an ihn gedacht. Wie konnte ich nur?! Ich hatte doch Liebeskummer!
Irgendwann merkt man: hey, es tut ja gar nicht mehr so weh. Es gedauert, es ist schwer, aber: es passiert. An solchen Stellen zitiere ich gern Casper: Denn am Ende wird alles gut und ist es nicht gut, dann ist es auch nicht das Ende. Ja, sowas will man nicht hören. Aber es ist die Wahrheit.

Du gehst und gehst und mit jedem Schritt wirfst du ein Stück Ballast von dir ab. Du bist toll. Wenn die Liebe eines Menschen zu dir vergeht, lass diesen Menschen gehen. Lass ihn frei. Es gibt Dinge, die du dir in einer solchen Phase des Lebens vor Augen halten solltest, egal wie schwer es ist.

Du bist einzigartig und wundervoll
Es gibt Millionen Menschen auf der Welt. Und diese Millionen Menschen lieben. Wen man wann liebt, wächst oft aus einer zufälligen Begegnung heraus. Ein Blick, ein Treffen. Wums. Doch auch die größte Liebe kann vergehen. Manchmal lohnt es sich zu kämpfen, an sich zu arbeiten. Gemeinsam. Aber wenn die Liebe fort ist, dann heißt es loslassen. Werden wir zum Verlassenen, dann sehen wir oft nur noch genau das. Wir stellen uns Millionen Fragen, was wir falsch gemacht haben, was wir an uns hätten verändern müssen. Wieso will er mich nicht mehr?

Was ist los mit dir?! Hör auf. Wenn dich jemand lang so mochte und geliebt hat, wie du bist und dann geht, dann musst du dir nichts vorwerfen. Liebe bedeutet, einen Menschen so zu nehmen, wie er ist, mit all seinen Ecken und Kanten. Liebe vergeht nicht, nur weil man 10kg zugenommen hat. Liebe vergeht nicht, nur weil man ab und an rumzickt oder meckert.
Liebe vergeht, weil Liebe einfach manchmal vergeht. Unsteuerbar. Denk an deine Freunde, deine Familie. Sie lieben dich alle. Weil du ganz toll bist und einzigartig. Und so unfassbar es gerade scheint, irgendwann wird wieder jemand dazukommen, der das auch so sieht.

In der Liebe muss man egoistisch sein.
Nicht in dem Sinne, dass man in einer Beziehung tut, was man will.
Sondern, dass man immer ehrlich gegenüber dem Partner ist. Und das eben auch, wenn die Liebe fort ist. Schlimmer als jede Trennung ist es, einem Menschen etwas vorzumachen. Es ist DEIN Leben, du lebst nur einmal und dieses Leben solltest du nicht in einem Beziehung verschwenden, die dich nicht glücklich macht. Ganz egal aus welchem Grund. Genauso ist es aber auch für den Partner. Möchte man wirklich, dass jemand aus Mitleid bei einem bleibt, nur um der schlimmen Phase der Trennung aus dem Weg zu gehen? Möchte man nicht lieber leiden und traurig sein, wenn auch für lang, um dann aber irgendwann wieder aufrichtige Liebe zu spüren? Beantworte diese Frage für dich. Sei stolz.
„Andere Mütter haben auch schöne Söhne“ – der wahrscheinlich dümmste Satz auf diesem Planeten und der Letzte, den ein unglücklich Verlassener hören mag. Aber ich kann dir sagen: es stimmt! Das schöne an dieser Welt ist ja, dass es ne ganze Menge Menschen gibt. Und wieso Bitte solltest du nicht nochmal durch Zufall einen so tollen Typen finden? Ja, kaum zu glauben, aber es gibt sie. Und da du toll und schön bist, sind sie näher, als du vielleicht denkst.
Das heißt nicht, dass du dich von einer Beziehung in sie Nächste stürzen solltest – dafür muss dein Herz frei sein.

Schon Fausts Gretchen wusste: aus den Augen, aus dem Sinn. Auch, wenn das nicht vollkommen wahr ist, so doch zumindest teilweise. du kannst noch 100 mal schauen, wie oft derjenige online war und seine Facebook Timeline bis 2009 durchforsten – das einzige, was du dadurch erreichst, ist noch mehr Kummer zu haben. Schließ all die gemeinsam Fotos und Erinnerungen in eine Kiste und verstau sie am besten in der hintersten Kellerecke.

Das letzte, was man mit Liebeskummer will, ist rausgehen und Spaß haben. Ih, da muss man sich ja duschen und den seit einer Woche vollgeheulten Pulli ausziehen. Wer will denn sowas?! Du! Denn glaub mir, Ablenkung tut unglaublich gut! Egal, ob beim Sport, feiern mit Freunden – Hauptsache raus und nicht alleine sein. Versinke nicht in deinem Elend, sondern mach die Augen auf: die Welt hat mehr zu bieten als diesen Schnösel.
Und weil das Wichtigste zum Schluss kommt, solltest du eine Sache niemals vergessen: dein Leben und Glück ist von genau einer Person abhängig: dir selbst. Du selbst musst gut zu dir sein und dich toll finden. Selbstbewusstsein, Glückseligkeit, Frohsinn, Mut – auch, wenn andere viel dazu beitragen können, der Ursprung dieser wertvollen Güter liegt in dir selbst. Versuchs doch einfach mal.

 

4 Kommentare zu “Wieso man ein gebrochenes Herz vielleicht doch reparieren kann

  1. Richtig schön geschrieben! 🙂 und so wahr…
    Irgendwann schafft es jeder loszulassen und man merkt, dass es nur das Gefühl der Einsamkeit war, welches uns in dem Glauben ließ, jemanden zu vermissen..

    Deine Texte gefallen mir alle sehr, so ehrlich und tiefgründig 😉 Bleib wie du bist! 🙂
    LG Lisi

  2. Ganz toller Text 😍 ich befinde mich grade genau in dieser Situation und es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist mit diesem blöden Gefühl 👌

  3. Danke für diese schönen Worte! ☺️ Ich bin gerade genau in solch einer Situation.. Und sowas dann zu lesen macht einem unglaublich viel Mut! Danke dir 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s